Erneuter Klassensieg nach turbulenten Ereignissen bei VLN3 am Nürburgring!

Am Donnerstag noch ganz ruhig unseren Teamtruck in das Fahrerlager gefahren und schon mal die Box eingeräumt, ging es dann am Freitag weiter zur Papierabnahme und technischen Abnahme. Die technischen Kommissare erteilten unserem Megane RS nach eingehender Prüfung die Starterlaubnis.
Am Samstag morgen stand zunächst die Qualifikation auf dem Plan. Finn Unteroberdörster ging als erster auf die Strecke und konnte schon die Pole Position sichern. Aufgrund des dichten Verkehrs entschied sich Janis Waldow erst kurz vor Ende der Qualifikation auf die Strecke zu gehen. Mit einer Zeit von 9.40,604 Minuten erreichte er die Bestzeit in der Klasse VT2. Damit gingen wir von Startplatz 1 in das vierstündige Rennen.

Finn fuhr den Start und die folgenden acht Runden. Souverän auf Platz 1 liegend übergab er nach einem planmäßigen Boxenstopp den Megane an Janis. Dieser baute den Vorsprung kontinuierlich aus und fuhr in Runde 13 mit 9.37,941 Minuten die schnellste gefahrene Rennrunde in der Klasse. Am Ende von Runde 16 folgte der zweite Boxenstopp. Schnell und routiniert erledigten die Techniker von Waldow Performance abermals den Boxenstopp. Finn übernahm für die letzten Runden das Cockpit. Da der Kraftstoff nicht ausreichte, musste der Megane in der vorletzten Runde noch einmal zum Tanken an die Box. Anschließend erreichten wir das Ziel auf Platz 1 in der Klasse und 67 von 164 gestarteten Fahrzeugen im Gesamtklassement.

Die Freude über den Sieg währte nur kurz, da unser Fahrzeug von der Rennleitung zur technischen Nachkontrolle herausgezogen wurde. Hierbei wird der gesamte Datenstand und Konformität des Fahrzeuges noch mal nachträglich überprüft. Zwei weitere Teams beschwerten sich über das vermeintlich zu schnelle Fahrzeug. Kurz darauf folgte der Protest eines Konkurrenten. Damit wurde das Ergebnis der Klasse vorläufig ausgesetzt. Nach Zahlung einer Protestkaution wurde das Fahrzeug wieder durch technische Kommissare überprüft und für absolut regelkonform erklärt. In einer weiteren Sitzung mit den Sportkommissaren wurde der Protest offiziell für ungültig erklärt und der Klassensieg anerkannt. Nachdem wir den Megane gegen 21.00 Uhr dann endlich verladen durften stellte sich auch langsam die Freude über den Sieg ein.

Alles in allem dann doch ein gelungener dritter Lauf zur VLN Langstreckenmeisterschaft am Nürburgring!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.